Die Freie Kulturschule e.V. ist Atelier, Ausbildungsstätte und Therapeutikum

Sie besteht seit 1990 und wir, als ihre Gründer und Mitarbeiter, blicken auf eine intensive und fruchtbare Arbeit zurück. Neben der künstlerischen, präventiven und therapeutischen Arbeit ist es unserer Initiative gelungen, auch eine Aus- und Fortbildungsstätte für Kunsttherapeuten und Heilpraktiker aufzubauen.

Im therapeutischen und präventiven Bereich war es uns möglich, unsere Kompetenz in Form von therapiebegleitenden Forschungsprojekten öffentlichen Trägern (z.B. Kliniken und Schulen) zur Verfügung zu stellen und so die Freie Kulturschule e.V. in Karlsruhe und Umgebung dauerhaft zu verankern. Auch bundesweit waren wir mit dem Projekt "memoartis" vertreten auf dem 15. Deutschen Präventionstag in Berlin.
Durch regelmäßige Fachtage und interdiszipliäre Symposien konnte ein fachlicher Austausch angeregt und unsere Arbeit einer interessierten Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Auch die regelmäßig stattfindenden Ausstellungen und Kulturveranstaltungen tragen immer wieder dazu bei, die Freie Kulturschule e.V. im kulturellen Leben der Region zu verankern.

Seit 2009 hat sich durch die Etablierung der sozial-künstlerischen Projektarbeit mit Kindern und Jugendlichen im Felde der kulturellen Bildung  - und dank einer kontinuierlichen Förderung durch kommunale, landes- und bundesweite Förderprogramme - eine vielfältige Zusammenarbeit mit Schulen, Förderschulen, Jugendeinrichtungen, Hochschulen und Museen entfaltet.
So war 2013 die Freie Kulturschule e.V. als freier Bildungsträger auch vertreten auf der landesweiten STARTER-Konferenz "Kulturbeauftragte an Schulen" am ZKM Karlsruhe (veranstaltet durch das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg).



                                                                                                                                           Bild: Anne Fuchs